Nachricht

Nachrichten aus der Gemeinde

Ausgezeichnete Ehrenamtliche

Langjährige Ehrenamtliche erhalten die Martinus-Ehrennadel der Diözese Rottenburg-Stuttgart

"Ihr seid das Salz der Erde - ihr seid das Licht der Welt", hatte es im Gottesdienst zum zweiten Ehrenamtlichenfest von St. Elisabeth geheißen. Das "Salz", so betonte Pfr. Dr. Hermes, das der Gemeinde Geschmack und Würze verleiht, sie lebendig und interessant macht, seien die vielen Ehrenamtlichen. Sie ließen als Licht die Gemeinde strahlen, machten Sie sichtbar und wirksam. Von Herzen bedankte sich der Pfarrer für das Engagement in den vielen Bereichen der Gemeinde: im Gottesdienst, in den sozialen Aktivitäten und in der Gemeindearbeit. Über 150 Ehrenamtliche waren der Einladung gefolgt und freuten sich über die Anerkennung und den Dank der Gemeinde.

Beim anschließenden Fest wurden Ehrenamtliche mit der neu geschaffenen St.-Martinus-Ehrennadel der Diözese Rottenburg für langjährige ehrenamtliche Mitarbeit ausgezeichnet. Hr. Rudolf Bläser war viele Jahre Mitglied des Kirchengemeinderates und Vorstand der Ortsgruppe der Katholischen Arbeitnehmer Bewegeung, begründete und gestaltete die Nikolausaktion in St. Elisabeth und organisiert bis heute Gemeindefahrten für Senioren. Fr. Maria Donhauser hilft seit vielen Jahren im Gemeindedienst, als Austrägerin der Missio-Zeitung, als Elisabethenfrau und leitend im Kochteam der Stefanshocketse mit und singt lange Jahre im Kirchenchor von St. Elisabeth. Fr. Marianne König hat das Familiengottesdienstteam von Anfang an aufgebaut und wirkt bis heute mit, viele Jahre ist sie Mitglied im Kirchengemeinderat und leitet dort den Sachausschuss Veranstaltungen, vor allem hat sie den heute jährlich von über 1000 Teilnehmern besuchten Martinsmarkt begründet und leitet ihn bis heute. Fr. Margarete Kufner ist engagiert in der Sitzwachengruppe, als Betreuerin im Zamenhof, in St. Stefan, viele Jahre als Kontaktperson für das Pflegeheim Klugestraße; regelmäßig besucht sie die Bewohner und bringt ihnen die Krankenkommunion. Fr. Rita Roos ist engagiert als Vorsitzende der Elisabethenfrauen, als Kommunionhelferin und seit vielen Jahren im Familiengottesdienstteam. Fr. Brigitte Stark ist viele Jahre in der Gemeinde engagiert, etwa im Gemeindedienst, beim Missionsfest St. Stefan, bei der Weihnachtsfeier für Alleinstehende und als Betreuerin im Zamenhof. Ihr Mann, Hr. Anton Stark, war lange Jahre Mitglied des Kirchengemeinderates; er hat den Gemeindedienst begründet und lange Jahre geleitet, war als Betreuer/Fürsorger für Alleinstehende engagiert sowie beim Missionsfest sowie der Weihnachtsfeier für Alleinstehende und anderen Aktivitäten in St. Stefan, als Kommunionhelfer und als Leiter des Sachausschusses Mission/Entwicklung/Frieden. Fr. Marliese Stern hat ganze 17 Jahre den Dienstagskreis für Senioren geleitet und zusammen mit ihrem Team jede Woche ein unterhaltsames Programm für die älteren Gemeindemitglieder gestaltet. Fr. Felicitas Ullwer hat viele Jahre im Vorstand des Krankenschwesternvereins St. Elisabeth mitgearbeitet und hatte dort vor allem die Verantwortung für die Kassen- und Schriftführung.

Diesen "ausgezeichneten Ehrenamtlichen" gratulieren wir als Kirchengemeinde von Herzen zu der Anerkennung ihres Einsatzes durch die Diözese Rottenburg-Stuttgart. Ein herzliches "Vergelt's Gott!" sagen wir selbstverständlich allen unseren Ehrenamtlichen. Für uns und unsere Gemeinde sind sie alle "ausgezeichnet"!