Nachricht

Nachrichten aus der Gemeinde

Eine Reise in 15 Tagen um die Welt

Ferienspaß für 125 Kinder im Waldheim Gallenklinge - Besondere Aufmerksamkeit für Kinder- und Jugendschutz

Vom 2. August bietet die Katholische Kirchengemeinde St. Elisabeth im Ferienwaldheim Gallenklinge 125 Kindern ab fünf Jahren Spiel und Spaß von morgens bis abends. Unter der hauptamtlichen Leitung der Erzieherin Silke Grassl-Boden betreut ein Team von rund 20 Betreuerinnen und Betreuern die Kinder, die in Gruppen eingeteilt sind und ein altersgemäßes Programm geboten bekommen. Sie werden unterstützt von Jungbetreuern, die zwischen 16-18 Jahre alt sind. Zugleich gibt es zum ersten Mal eine Jugendgruppe von 14-16jährigen, die als Kinder bereits teilgenommen haben und nach und nach als Betreuer ausgebildet werden sollen.

Das idyllische, am Waldrand gelegene Gelände bietet mit Spielplatz, Kunstrasenplatz und den Waldheimgebäuden beste Voraussetzungen für schöne Ferientage. Je nach Alter unternehmen die Gruppen auch spannende Ausflüge. Die Betreuung, die besonders für berufstätige Eltern in der Ferienzeit wichtig ist, dauert von 8 bis 18 Uhr. Die Kinder erhalten vier Mahlzeiten, die von der Hauswirtschaterin Frau Maier mit ihrem Team vorbereitet werden.

Besondere Aufmerksamkeit legt die Kirchengemeinde auf den Kinder- und Jugendschutz. Alle Betreuerinnen und Betreuer mussten über die bereits bisher üblichen Kurse hinaus an einer Fortbildung zum Thema Kindeswohlgefährdung teilnehmen und eine Ehrenerklärung unterschreiben. Sie haben sich damit auseinandergesetzt, welche Regeln für den Umgang untereinander und mit den Kindern selbstverständlich sein müssen, aber auch, wie sie erkennen können, wenn das Wohl eines Kindes gefährdet ist.

Alle Familien den Ferienwaldheimkinder sind schon jetzt herzlich zu einem Sommerfest am Donnerstag, den 12. August, ab 14.30 Uhr eingeladen.