Nachrichten aus der Gemeinde

Neu in St. Elisabeth: Die Tauftafel

Wir wollen zukünftig sichtbar machen, wer durch die Taufe zur Gemeinschaft der Kirche und der Gemeinde hinzugekommen ist.

So wird es in St. Elisabeth eine Tauftafel geben. Sie wird am Sonntag, 18. Mai 2008, am Ende der 11.00 Uhr-Messe und vor den dann stattfindenden Taufen eingeweiht.

Die Tauftafel hängt an der Seitenwand beim Taufstein und greift das altchristliche Motiv des Fisches auf.
Der Fisch (griechisch als Abkürzung für "Jesus Christus, Sohn Gottes, Heiland") war in der alten Kirche das wichtigste Erkennungszeichen der Christen und findet sich auch heute als Aufkleber auf so manchem PKW. Der Kirchenvater Tertullian bezeichnete die Christen als "kleine Fische" (pisciculi), die im Wasser der Taufe neu geboren sind.
Für jeden Täufling wird, jeweils beginnend mit dem Osterfest, ein kleiner Fisch mit Namen und Taufdatum an der Tafel angebracht.

Am nächsten Osterfest werden die Familien der Täuflinge eingeladen und erhalten ihr "Fischlein" mit nach Hause.